28.4.15

https://krautreporter.de/631–ausgewandert-eingesperrt-abgetaucht-fur-kritiker-ist-in-aserbaidschan-kein-platz-mehr

Ich glaube, die Krautreporter haben hier zum ersten Mal ein Thema gesetzt, das ich noch nicht bewusst vorher in anderen Medien wahrgenommen habe. Freut mich.

https://krautreporter.de/638–warum-ein-autoritares-regime-die-ersten-european-games-ausrichtet

Jens Weinreich wird im Lauf des Artikels zunehmend ausfallend, versieht die handelnden Personen mit sarkastischen Adjektiven. Er klingt für mich sehr frustriert, er schreibt wohl schon eine Weile über diesen korrupten Sportzirkus. Wenn man daran etwas ändern wollte wäre es aber ja effektiver sachlich und friedlich zu bleiben. Beim Verlinken fällt mir ein, dass ich doch schon öfter Themen auf krautreporter.de gelesen habe, die ich nicht auch woanders gefunden habe.

http://m.faz.net/aktuell/politik/inland/bnd-affaere-spionage-unter-freunden-kein-grund-zur-aufregung-13564435.html

Es ist also ganz in Ordnung, wenn wir ein bisschen Spionage tolerieren, man müsse das große Ganze im Blick haben. Klingt nicht verkehrt.
Aber was ist das für eine „Grand Strategy“ des Kanzleramts, wenn es Eingriffe in die Privatsphäre seiner Bürger ungestraft lässt, keine Schutzmaßnahmen für seine Bürger ergreift, die Verweigerung des Dialogs akzeptiert, und auch sonst keine sichtbaren Konsequenzen zieht…

Ich meine, werden wir aus dieser Grand Strategy irgendwann nochmal einen Nutzen ziehen können? Welchen?

Advertisements
28.4.15

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s